Die aktivierung der Kraft

Durch das traditionelle Einweihungszeremonial des Usui Systems werden die Heilenergiekanäle entlang der Wirbelsäule und die Handchakren dauerhaft geöffnet. Die über das Chronenchakra einfließende Reikienergie wird im Herzchakra gebündelt und über die Handchakren weiter-gegeben.

Schon die Einweihung in den ersten Grad ermöglicht ein sofortiges Arbeiten mit der Reikienergie, für sich selbst und für seine Mitmenschen. Und das mit sehr verblüffenden Erfolgen.

Innerhalb der Einweihung

Die Einweihung ist ein persönliches und berührendes Erlebnis und erfolgt als Höhepunkt und Abschluss eines Reikiseminars. Innerhalb des Seminars können mehrere Schüler gleichzeitig zusammen die Kunst des Reiki erlernen, die Einweihung an sich erfolgen einzeln, um einen größtmöglichen Freiraum und ein "sich frei fühlen können" für den Schüler zu bieten.

Die Grade

1. Grad: In einem Wochenendseminar werden die grundlegenden Kenntnisse über die Energiearbeit mit Reiki vermittelt. Die Einweihung befähigt zur Eigenbehandlung und Behandlung von Menschen, Tieren und Pflanzen.

2. Grad: Mit der Schulung und Einweihung in den 2. Grad und den damit verbundenen 3 Symbolen (Verstärkungs-, Mental- und Fernreikisymbol) wird der Heilenergiefluss intensiviert. Fern- und Mentalbehandlung mit gesteigerter Kraft sind nun möglich.

Meister: Während der Ausbildung zum Reikimeister wird der Schüler in seiner Energiearbeit und Heilkunst "zur Meisterschaft" gebracht. Mit der Einweihung erhält der Schüler das Meister-Symbol, welches in der Anwendung und Wirkung die vorherigen Symbole übertrifft.

Meister-Lehrer: Nach der Ausbildung und Einschwingung zum Meister-Lehrer kann man seinerseits nun den Reiki Funken an andere weitergeben.